DRK Rettungshundestaffel Limburg

Home > Die Staffel > Ausbildung > Fragen ?

Fragen ?


In welchem Alter beginne ich mit der Ausbildung meines Hundes in der Rettungshundearbeit?

Idealerweise startet man mit der Ausbildung des Hundes im Alter von etwa 6 Monaten. Jedoch sollte der Hund nicht älter als vier Jahre sein, da die Ausbildung je nach Hund 2 bis 3 Jahre dauern kann. Laut der aktuell gültigen Prüfungsordnung ( GemPPO ) darf der Hund bei seiner ersten Prüfung nicht älter als 6 Jahre sein.

Welche Voraussetzungen muss mein Hund erfüllen ?

Ein ruhiges, ausgeglichenes Verhalten gegenüber Hunden und Menschen ist unabdingbar. Des Weiteren sollte der Hund über Futter und/oder Spielzeug motivierbar sein. ( Das Ganze soll ihm ja auch Spaß machen. )

Von Vorteil ist außerdem ein guter Grundgehorsam, da bei den Prüfungen der Gehorsam regelmäßig überprüft wird, ähnlich der Begleithundeprüfung. Aber auch da helfen wir gerne ! Eine gute Bindung zum Hundeführer gehört genauso dazu wie körperliche und seelische Belastbarkeit. Und gesund muss er sein.

Welche Voraussetzungen brauche ich als Hundeführer ?

Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und die Bereitschaft ggf. auch unter ungünstigen Witterungsbedingungen an der Ausbildung teilzunehmen. Teamfähigkeit ist auch notwendig, sowie Freundlichkeit und Verständnis für Hunde.

Wo und wann findet das Rettungshundetraining statt ?

Das Training findet jedes Wochenende ( abwechselnd Samstag oder Sonntag ) in unterschiedlichen Übungsgebieten statt. Die Termine sind immer im Terminplaner auf der Homepage eingetragen. Samstags starten wir um 14:00 Uhr und sonntags um 11:00 Uhr. Hinzu kommen noch die theoretischen Ausbildungsabende ca. 1x im Monat.

Wie lange dauert das Training ?

Die Trainingszeiten sind länger anzusetzen als z.B. auf einem Hundeplatz.

So sind 4-6 Stunden am Wochenende die Regel. Natürlich ist es immer davon abhängig wie viele Hunde und Personen am Training teilnehmen und wie deren Ausbildungsstand ist. RH - Ausbildung ist Teamausbildung. Wer nicht mit seinem Hund arbeitet wirkt bei der Ausbildung der anderen Hunde mit.


Welche Theoriekenntnisse werden benötigt ?

Ein Erste-Hilfe-Kurs wäre schön, kann jedoch auch später gemacht werden.

Der Hundeführer bekommt staffelintern Kenntnisse zu folgenden Themen vermittelt:
  • Erste-Hilfe-Ausbildung
  • Ausbildung Sanität / Betreuung
  • Helfer / in im KatS
  • Erste Hilfe Hund
  • Unfallverhütung
  • Sprechfunkausbildung
  • Thermik und Suchtaktik
  • Verhalten im Einsatz
  • Verhalten von vermissten Personen
  • Karte- und Kompasskunde
  • Kynologie
  • Transport von Hunden